Forschung für resistenzfreie Antibiotika

Multiresistente Bakterien und Antibiotika, die versagen – das ist ein Horrorszenario. Ein neues Medikament könnte die große Hoffnung für derzeit jährlich 700.000 Todesopfer weltweit sein.

Prof. Dr. Stephan Sieber
Prof. Dr. Stephan Sieber© Astrid Eckert / TUM

Viele Firmen scheuen die aufwändige, langwierige – und damit kostspielige – Forschung nach resistenzfreiem Antibiotika. Das BMBF fördert deshalb ganz besonders aussichtsreiche Forschungsvorhaben. Unter anderem die Forschungen der Firma aBACTER. Denn hier geht es bei weitem mehr als um ein neues Medikament.